Digitale Modellherstellung im 3D Druck

Die Gipsmodellherstellung in der Zahntechnik ist ein Bereich mit wenig Marge bzw. Deckungsbeiträgen. Hohe Staubbelastung, Werkzeugverschleiß und zeitaufwändige Prozesse sorgen dafür, dass viele Labore die "Gipsküche" als notwendiges Übel berachten. Nach wie vor ist das Gipsmodell das solide Fundemant für alle zahntechnischen Arbeiten in der konventionellen Herstellungskette. Durch die digitale Abformung mittels Intraoralscanner wie Itero, Sirona, Trios und Lava c.o.s werden Modelle digital erzeugt. Auch der zwischenschritt funktioniert bereits, indem die Abdrucklöffel gescannt werden und anschließend mit einer Model Builder Software bearbeitet werden. Die digitale Modellherstellung wird in Zukunft neben der herkömmlichen Gipsmodellherstellung einen festen Platz in der Zahntechnik einnehmen. Die 3D Druck Technik eignet sich auch für das Drucken von Wax-Ups, Kronen, Brücken und Modellgüssen zum einbetten und abgießen.Digitale Modellherstellung

Login (altes System)