3D gedruckte Modelle für Zahnärzte und Kieferorthopäden

Künftig werden in den Zahnarztpraxen die Mundsituationen digital mittels Intraoralscanner erfasst und anschließend Zahnmodelle für den Zahntechniker gedruckt. Da die Modelle "nur" ein Hilfsmittel und Einmalprodukt darstellen, ist es wichtig die Kosten gering zu halten. Doch auch das gedruckte Funktionsmodell ist oft eine Hilfe dem Patientn die Terapieplaung zu zeigen und begreifen zu lassen. In der Kieferortopädie besteht die Möglichkeit vom Malokklusionsmodell ein Set-Up zu erzeugen um dann Mittels Schienentechnik Zahnstellungskorrekturen vorzunhemen. Hierfür gibt es die Orthodontics Software von 3shape den Orthoanalyzer der automatiesiert die Zahnbewegungen vorschlägt. Virtuelle Setups, digitale Extraktionen und simulierte Behandlungen werden mit der 3D Drucktechnik unterstützt und zum Mehwert des Patienten.

Modelle für Zahnkorrekturen

Login (altes System)