Suprinity & CELTRA Glaskeramik

Die Industrie nutzt schon länger Zirkon als Keimbildner um Glaskeramik zu festigen. Jetzt haben wir neue Werkstoffe in der Zahntechnik: Glaskeramik mit Zirkonoxid-Anteil von ca. 10%. Dadurch erhält die Glaskeramik eine feine Mikrostruktur.

Derzeit sind Vita Suprinity und CELTRA von Dentsply am Markt vertreten. Beide haben das Konzept, kristallisiert und vorkristallisiert als Material angeliefert zu werden.

kristallisiert: Analog zu emax in lila hat das Material eine geringere Härte und ist noch nicht zahnfarbend (bernstein- oder honigfarbend) - dadurch können Zahnärzte Einproben und das Einschleifen von Kontaktpunkten leichter durchführen. Ein Kristallisationsbrand ist zwingend erforderlich.

vorkristallisiert (full crystallization): Durch die "Endhärte" sehen wir bereits die Zahnfarbe und können direkt auf dem Untergrund bemalen.

VITA Suprinity

CELTRA

Login (altes System)